FREIE AKADEMIE

DER KÜNSTE UND KULTUREN

 

Wahrnehmen ist eine Kunst.

Die "Kunst der Wahrnehmung" wird in der elitären und selbstzufriedenen Kunstwelt strikt vernachlässigt.
Für Werke, die für sich den Anspruch auf Kunstanerkennung erheben, gilt meist nur ein Kanal, nämlich den vom Künstler ausgehenden.

Die Wahrnehmung von Seiten des Betrachters wird von den (so bezeichneten) Künstlern selber nicht wahrgenommen.

Deshalb ist unsere zentrale Triebfeder, die Wirkung von alltäglichen, gesellschaftlichen Begebenheiten durch "aufnehmen und wahrnehmen" zu erreichen und die "Kunst der Wahrnehmung" als eine Disziplin zu etablieren.